Aktuell
Z'sämme
Projekte
Begegnungshaus
Archiv
Termine
Fotoalben
Downloads
Dorfleben
Kontakt

Folgen Sie uns auf:

 


 
ist eine Initiative von Waltershofener Bürgern mit dem Ziel, generations­über­greifend soziales Miteinander im Ort zu fördern und Begegnungs-, Kultur- und Hilfeangebote zu organisieren.

Diese Seiten wollen über Angebote und Ent­wicklungen dieser Initiative infor­mieren und zum Mitmachen anregen.

Z’sämme Info-Faltbatt (PDF)

Impressum, Haftung und Datenschutz

 

Fußboden-Paten

Werden Sie Fußboden-Pate:
- Nähere Infos
- Stifter-Formular

Aktueller Stand: 28,5 von 116 m² Boden sind gestiftet!

Neuigkeiten auf diesen Seiten:

18.01.2016:

Klicken für den Farrenstall: Ein Vorschlag für den Beteiligungshaushalt 2017/18 ist die städtische Förderung des Farrenstallprojekts. Wer diesen Vorschlag unterstützen will, kann dies mit einem Unterstützungsklick tun. Eine kleine Anleitung gibt es hier. Je mehr Unterstützer ein Vorschlag hat, desto höher ist die Chance, dass der Vorschlag realisiert wird. Also – registrieren und unterstützen!

16.01.2016:

Einen stimmungsvollen Abend erlebten die BesucherInnen der Neujahrsbegegnung 2017 im Farrenstall. Einige Eindrücke wurden wieder mit der Kamera eingefangen und sind über unsere Fotoalben-Seite oder direkt hier zu betrachten.
 
Mitmachen beim Beteiligungshaushalt – bis jetzt sind mit dem 'Erhalt einer weiterführenden Schule in Opfingen', der 'Forderung nach dem Radweg nach Gottenheim' und die 'Forderung nach einer Busverbindung unter den Tuniberg-Stadtteilen' drei spezielle Tuniberg-Vorschläge zu finden, die – zusammen mit vielen weiteren Vorschlägen – kommentiert oder unterstützt werden können.

11.01.2017:

Neujahrsbegegnung im Farrenstall - "Z’sämme" ins Neue Jahr
Ein arbeitsreiches "Z’sämme"- Jahr liegt hinter uns. Viele Menschen aus Waltershofen sind sich in verschiedenen Gruppen und Projekten des Bürgernetzes begegnet und es haben sich unseren Einwohnern neue Möglichkeiten eröffnet, sich zu treffen. Daneben stand ohne Zweifel der Umbau des zentral in der Ortsmitte liegenden ursprünglichen Farrenstalls zu einem Waltershofener Begegnungshaus – einem Haus für die Ortsgemeinschaft – im Vordergrund. Viele Helfer/innen und Unterstützende haben dafür gesorgt, dass der Umbau dieses auch vor 100 Jahren für die Ortschaft im Mittelpunkt stehenden Gebäudes ein weiteres großes Stück vorangekommen ist: und zwar so weit, dass wir dieses Frühjahr den Abschluss des 1. Bauabschnittes feiern wollen und damit bald das Untergeschoss nutzen können. Mit dieser Neujahrsbegegnung wollen wir allen unseren Förderern, Helfern, Unterstützern, Spendern, Sponsoren und Mitgliedern danken für das Erreichte im zurückliegenden Jahr, aber auch für einen guten Start und die Fortsetzung dieser Zukunftsinvestition für unseren Stadtteil im neuen Jahr 2017 "z’sämme" anstoßen. Herzlich eingeladen sind ebenso alle an dem Projekt "Z’sämme" interessierten Einwohner/innen. Schauen Sie sich das Erreichte an, informieren und unterhalten Sie sich darüber, was Engagement zugunsten von Mitbürgern erreichen kann und will. Denn ohne Zweifel ist die Zukunft dieses Gemeinschaftshauses auf die Größe der Mitgliedschaft gebaut. Wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele Waltershofener im Farrenstall begrüßen könnten am Sonntag, 15. Januar 2017, um 18.00 Uhr Der musikalische Rahmen wird von dem Duo Anke Ohnmacht-Döling und Florian Döling mit beschwingter Klassik und Jazz gestaltet. Lasst uns in einer netten Begegnungsrunde anstoßen auf das Erreichte und auf das Kommende.

23.12.2016:

Viele wirkten auch dieses Jahr wieder zusammen, um im Farrenstall den Quempas, einen jahrhundertealten weihnachtlichen Wechselgesang, erklingen zu lassen: Die Hofackerkinder unter der Leitung von Tine Palenga. Ein gemischter Projektchor. Und das Ensemble für Alte Musik "Gioite tutti" unter der Leitung von Petra Leonards. Die Gesamtleitung hat Carola Sonne. Nicht zu vergessen die Helfer, die für das entsprechende Ambiente sorgten. Bilder dieser Veranstaltung gibt es hier zu sehen.

20.12.2016:

Die Akteure sind bereit und freuen sich auf euch und die Quempas-Aufführung am 22.12.2016 um 18 Uhr im Farrenstall – hier ein kurzer Blick in die Generalprobe!

19.12.2016:

Aus dem Dorfleben: Lieder unterm Weihnachtsbaum 2016
Eine musikalische Einstimmung auf das Weihnachtsfest – veranstaltet von den Vorsitzenden der örtlichen Vereine und musikalisch begleitet vom Männergesangverein, der Bläsergruppe des Musikvereins und dem Chor der Hofackerschule. Die Vorsitzenden der örtlichen Vereine sorgen für das leibliche Wohl – der Erlös dient der Unterstützung bedürftiger Menschen im Ort. Einige Eindrücke gibt es hier zu sehen.

16.12.2016:

Dankeschön!
Das zu Ende gehende Jahr möchten wir zum Anlass nehmen, um all unseren Mitgliedern, Gönnern, Freunden, Spendern, Helfern, Handwerkern und Firmen für ihre Unterstützung für "Z'sämme" - Bürgernetz Waltershofen e.V. ein herzliches Dankeschön zu sagen. Diese Unterstützung hat uns bei den Umbaumaßnahmen des Farrenstalls zu einem Begegnungshaus ein ganzes Stück weiter gebracht. Der 1. Bauabschnitt geht dem Ende entgegen, so dass wir noch in der 1. Hälfte des kommenden Jahres die Räume im Untergeschoss nutzen wollen.

Ihnen allen wünschen wir schöne Weihnachtsfeiertage und alles Gute fürs Neue Jahr 2017.

Einen sehr stimmungsvollen, adventlichen Liederabend im Farrenstall gestalteten die Dunnstigstreffs-Initiatorinnen zusammen mit Kathrin und Andreas Kögel. Einige Eindrücke gibt es hier zu sehen.

12.12.2016:

Am Freitag, 17.12. findet zum letzten mal das "Z’ Liecht go" im Farrenstall statt (näheres siehe weiter unten). Dieses einfache "Z’sämme-Treffen" wird gerne angenommen, wie einige Eindrücke in unserem Fotoalbum zeigen.
 
Statt des Dunnstigstreffs im Tennisheim findet am Donnertag, 15.12., um 15 Uhr ein Adventssingen im Farrenstall unter der Leitung von Kathrin und Andreas Kögel statt. Zu diesem stimmungsvollen Nachmittag bei Kaffe und Kuchen sind alle Interessierten herzlich eingeladen!

08.12.2016:

"Z’sämme wandern" macht Winterpause – wir melden uns, wenn’s weitergeht (je nach Wetter).

02.12.2016:

Zur Nikolausfeier traf sich der Dunnstgstreff ausnahmsweise im Farrenstall – hier gibt's wieder einige Bilder von der Feier.

30.11.2016:

"Z’ Liecht go" ist das Motto der adventlichen Begegnungsabende im Farrenstall, die damit an einen alten Brauch anknüpfen. Einige Eindrücke des ersten Abends gibt es hier zu sehen, weitere Termine sind am 2. 10. und 16.12., jeweils zwischen 17 und 21 Uhr.

21.11.2016:

"Z’sämme" mit dabei beim "Advent in Waltershofen 2016"
Bei den den diesjährigen Aktionen der Gemeinschaftsaktion "Lebendiger Adventskalender in Waltershofen 2016" wird sich auch "Z'sämme" mit beteiligen und einmal wöchentlich zu Begegnungsrunden im Farrenstall einladen.
Unter dem Motto "Z’ Liecht go" will man an eine alte, fast vergessene Tradition in den Orten unserer Region anknüpfen, als man sich – zu Zeiten ohne Rundfunk, Fernsehen, Computer u.ä. – mit Nachbarn, Bekannten, Freunden oder Verwandten an Abenden getroffen hat, um das Neueste auszutauschen, Gespräche zu führen oder einfach gemütliche Stunden in einer kleinen Gemeinschaftsrunde zu erleben.
Dieses einfache "Z’sämme-Treffen" soll deshalb das wesentliche Element der Feierabende bei Glühwein in der Vorweihnachtszeit im Eingangsraum des Farrenstallgebäudes sein – ohne Programm, ohne Musik sich Zeit nehmen füreinander oder sich Zeit schenken, um dem allzu gegenwärtigen vorweihnachtlichen Stress zu entgegnen.
Der 1. Abend "Z’ Liecht go" wird am Freitag, dem 25. November, zwischen 17 und 21 Uhr stattfinden.
Die weiteren Abende: 02./10./16./22. (Quempas) Dezember.
Wir selbst sind gespannt, ob sich dieser traditionelle Brauch aus anderer Zeit wieder beleben lässt.

14.11.2016:

Weihnachten naht – die  Quempasproben beginnen! Am 22. Dezember um 18 Uhr findet wieder unser traditionelles Quempaskonzert im Farrenstall statt. Die Hofackerkinder ziehen mit brennenden Kerzen in den dunklen Saal ein und erzählen im Wechselgesang mit dem gemischten Projektchor und allen Anwesenden, wie die Hirten und Könige zum Stall von Bethlehem kamen. Mit dabei ist wieder das Ensemble für Alte Musik "Gioite tutti". Die Chorproben finden ab 22. November immer dienstags um 20 Uhr in der Hofackerschule statt. Generalprobe ist am 20. Dezember um 18 Uhr im Farrenstall. Wer gerne singt, ist im Chor herzlich willkommen! Seinen Namen hat der Quempas vom Beginn des lateinischen Weihnachtslieds "Quem pastores laudavere", das zusammen mit "Nunc angelorum gloria" und einem Refrain gesungen wird. Es ist ein viele hundert Jahre alter Wechselgesang, den wir auf Deutsch singen. Die Kerzen symbolisieren das Licht, das in dieser Nacht zu Menschen und Tieren kommt.

07.11.2016:

Der neue Bildkalender "Waltershofen 2017" ist da! Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Kalender mit Bildern aus Waltershofen. Zum Preis von € 8.90 kann dieser  u.a. im Friseursalon Siebler, im Jugendtreff, im Lädeli, im Cappuccino, im Gemüselädele und im Rathaus erworben werden. Außerdem kann er per E-Mail oder Kontaktformular bestellt werden. Der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders kommt vollständig dem Bau unseres Begegnungshauses zugute.

05.11.2016:

05.11.2016 – das passiert gerade auf der Baustelle: Im Obergeschoss entsteht die Galerie, ein Übergang zu den WCs, zum Aufzug und zur 2. Treppe. Die Fenster-Wand zum Büro und Materialraum im OG wird verkleidet und die Trennwand erhält eine Lichtöffnung. Außerdem gingen und gehen die Arbeiten beim Ausbau der Küche, der Sanierung der Bruchsteinwände zum Hof und dem Ausbau des barrierefreien WCs weiter, sodass auch diese Fotoalben ergänzt werden konnten.

29.10.2016:

Fußboden-Paten gesucht! Der große Saal und der Bereich zwischen Saal und Küche sollen einen Industrieparkett-Fußboden bekommen. Zur Finanzierung werden wieder Stifter als Fußboden-Paten gesucht! Für 50 Euro kann die Patenschaft für einen Quadratmeter Fußboden übernommen werden, oder für 25 Euro für einen halben.  Ein Spendenformular für die Fußbodenpatenschaft finden Sie hier.
Der aktuelle Stand dieser Aktion kann auf der Fußboden-Paten-Seite eingesehen werden.
Von insgesamt 116,0 m² Bodenfläche sind derzeit 17,0 m² gestiftet also 850 Euro von unserem Spendenziel 5.800 Euro.
 
Neue Bilder von der Baustelle: Eine Bruchsteinmauer zum Hof wird mit Konditorwerkzeug verfugt, der Hof bekommt sein erstes Grün und das Ergebnis der Arbeiten im Stuhllager kann sich auch schon sehen lassen! In der Küche wurde das Loch, das der ehemalige Milchbottich hinterlassen hatte, verfüllt und der Wasseranschluss gelegt – das Album "Aus dem ehemaligen Milchhäusle wird eine Küche" wurde entsprechend ergänzt.
Auch beim Einbau eines barrierefreien WCs im Erdgeschoss könnt ihr den Arbeitenden ein bisschen über die Schulter sehen – das Album wird weiter ergänzt.

27.10.2016:

Der neue Bildkalender "Waltershofen 2017" mit Fotos aus Waltershofen sowie historischer Aufnahmen und Ansichtskarten kommt! Ein 14. Kalenderblatt gibt Hinweise zu den Bildern und zeigt aktuelle Vergleichsfotos zu den historischen Aufnahmen. Den Kalender gibt es hier als "Preview" oder als PDF zu sehen und voraussichtlich ab 10.11. bei den üblichen Verkaufsstellen zum Preis von 8,90 Euro zu erwerben oder per E-Mail oder Kontaktformular zu bestellen. Der Kalender bringt ein Stück Verbundenheit mit unserem Dorf zum Ausdruck, der Erlös kommt vollständig dem Bau unseres Begegnungshauses zugute.

26.10.2016:

"Glottertäler Wegkreuze" heißt die nächste Tour mit "Z’sämme wandern" am Mittwoch, 2. November. 
Die ca. 2-stündige Wanderung führt uns rund um Glottertal (
das Faltblatt zum Weg kann hier im Pdf-Format heruntergeladen werden), Treffpunkt ist wie gewohnt um 9 Uhr bei den Tennisplätzen, bitte Fahrgemeinschaften absprechen.Mittwoch, 2. November. 
Die ca. 2-stündige Wanderung führt uns rund um Glottertal (das Faltblatt zum Weg kann hier im Pdf-Format heruntergeladen werden), Treffpunkt ist wie gewohnt um 9 Uhr bei den Tennisplätzen, bitte Fahrgemeinschaften absprechen.

20.10.2016:

Unter der Rubrik "Drei Fragen an..." stand Josef Glöckler als Vorsitzender von "Z’sämme" dem Reblandkurier Rede und Antwort. Das Interview ist auf Seite 15 der ReblandKurier-Ausgabe (Tuniberg) vom 19.10.2016 zu lesen. Der Artikel befindet auch sich im PDF-Format in unserem Archiv.

18.10.2016:

Der "Z’sämme"-Vorstand war auf Gegenbesuch bei "Gemeinsam leben in Waltershofen e.V.", einem Verein mit ähnlichen Zielen wie "Z’sämme" in unserem Partnerort Waltershofen im Allgäu. Es waren zwei informative und von Austausch geprägte Tage, die durch das schöne Wetter und die herrliche Allgäuer Landschaft abgerundet wurden. Bilder dieses Besuches sind über unsere Fotoalbumseite oder direkt hier zu sehen.

16.10.2016:

Fleißige Hände haben es möglich gemacht – der Innenhof des Farrenstalls ist nun mit den ehemaligen Bodenfliesen des Stalls belegt. Damit ist auch das Fotoalbum, das diese aufwendige Maßnahme dokumentiert, abgeschlossen.

06.10.2016:

Von der Tour "Gastliches Schneckental" in und um Pfaffenweiler mit "Z’sämme wandern" gibt es natürlich wieder Bilder, die über unser Fotoalbum, die "Z’sämme wandern"-Seite oder direkt hier betrachtet werden können.

25.09.2016:

"Ums Dorf" heißt die ca. zweistündige Wanderung im Schneckental mit "Z’sämme wandern" am 5. Oktober. Treffpunkt wie gewohnt um 9 Uhr bei den Tennisplätzen, bitte Fahrgemeinschaften absprechen.

11.09.2016:

Beim diesjährigen Denkmaltag unter dem Motto "Gemeinsam Denkmäler erhalten" durfte natürlich der unter Denkmalschutz stehende Farrenstall nicht fehlen. Einige Eindrücke von dieser Veranstaltung, die über 100 Interessierte zu einem Besuch des Hauses nutzten, gibt es hier zu sehen.

09.09.2016:

Neuer Basiskurs Betreuung des Projekts "Zu Gast wie daheim" des BürgerNetzwerk-Opfingen ab 12.09. – kostenlose Teilnahme für Betreuende möglich:
In diesem qualifizierten Kursangebot geht es darum Menschen unterstützen zu lernen. Themen sind die vielfältigen Aspekte der Betreuung vor allem älterer Menschen, Kursinhalte sind u.a. Demenz, soziale Isolation, Hilfemöglichkeiten, rechtliche Aspekte u.a.
An diesem 10 Abende und eine Praxiswoche umfassenden Kurs ist eine kostenlose Teilnahme möglich.
Nähere Infos über das Projekt "Zu Gast wie daheim" sind auf der Internetseite des BürgerNetzwerk-Opfingen oder dem Info-Faltblatt erhältlich, dort gibt es auch ein Anmeldeformular zum Basiskurs.

07.09.2016:

"Z’sämme wandern" hat von seinem Gipfelsturm am Belchen wieder viele schöne Bilder mitgebracht, die über unser Fotoalbum oder direkt hier betrachtet werden können.
 
Eine ausführliche Ankündigung des Tages der offenen Tür im Farrenstall anlässlich des Denkmaltages am 11.09.2016 erschien in der heutigen Ausgabe des ReblandKurier (07.09.2016) auf Seite 15. Der Artikel kann hier in der Online-Ausgabe nachgelesen werden und befindet sich als PDF-Dokument in unserem Archiv. Zusammen mit unserem Farrenstall lassen sich auf der Internetseite des Tages des offenen Denkmals auch viele weitere Objekte finden, die an diesem Tag besichtigt werden können.

05.09.2016:

Bundesweiter Tag des offenen Denkmals auch in Waltershofen - Denkmalgeschützter Farrenstall zur Besichtigung offen: Unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“ des bundesweiten Denkmaltages öffnet am Sonntag, den 11. September 2016, von 11:00 bis 18:00 Uhr auch der sich im Umbau zu einem Begegnungshaus befindende Farrenstall in der Ortsmitte seine Tore. Dieser in ganz Deutschland stattfindende Tag wird koordiniert von der „Deutschen Stiftung Denkmalschutz“. Interessierte sind herzlich eingeladen, das bereits in der Vergangenheit wegen seiner in unterschiedlicher Weise für das Dorfleben bedeutsamen Geschichte unter Denkmalschutz stehenden Gebäude zu besichtigen und sich von dessen Weg zu einer neuen Bedeutung als Begegnungshaus ein Bild zu machen.

06.08.2016:

Auch heute wurde wieder fleißig gearbeitet an unserem Begegnungshaus – neben einem neuen Fotoalbum über die Restaurierung des Holztores und die Verkleidung des Hausanschlusses durch einen schönen Schrank konnten auch die Alben vom Bau der Küche und der Nutzbarmachung des Hofes weiter ergänzt werden.

05.08.2016:

"Z’sämme wandern" hat von seiner Sommertour am Plattensee bei St. Peter einige schöne Bilder mitgebracht, die über unser Fotoalbum oder direkt hier betrachtet werden können.

30.07.2016:

Der ehemalige Boden des Farrenstalls wird – als Hinweis auf diese frühere Nutzung – jetzt als Belag für den kleinen Innenhof verwendet. Bis es soweit ist, gibt es aber noch viel zu schaufeln. Bilder dieses Ausschnitts vom Bau unseres Begegnungshauses gibt es wieder im Baualbum oder direkt hier zu sehen.

27.07.2016:

Bald kann’s losgehen auf dem Bouleplatz – heute montierten fleißige Helfer das Treffvlies, entsprechend wurde das Fotoalbum ergänzt. Der Bouleplatz ist ein Projekt des Tennisvereins, unterstützt durch die Ortschaft, Bürger und Z’sämme.

23.07.2016:

Genial - eine gespendete Photovoltaikanlage macht es möglich! Gerüst aufbauen, Halterungen und Anschlüsse montieren, Module befestigen, Gerüst abbauen – ein gutes Team ist viel wert! Fotos dieser Aktion gibt es wieder über das Baualbum, das Fotoalbum oder direkt hier zu sehen.

14.07.2016:

Mitgliederversammlung am 13.07.: Barbara Fiedler als zweite Vorsitzende und Ortsvorsteherin Petra Zimmermann dankten Carola Sonne im Namen des Vereins für ihr Engagement als 1. Vorsitzende in den vergangenen Jahren.


Ortsvorsteherin Petra Zimmermann verabschiedet Carola Sonne als 1. Vorsitzende

Bettina Gröber berichtet in der Badischen Zeitung vom 15.07.2016 unter der Überschrift "Josef Glöckler ist der neue Vorsitzende des "Z'sämme"-Vereins" über die außerordentliche Mitgliederversammlung vom 14.07.2016. Der Bericht kann hier auf BZ-Online gelesen werden und befindet sich im PDF-Format in unserem Archiv.

13.07.2016:

Außerordentliche Mitgliederversammlung am Mittwoch, 13.7.2016: Die Versammlung wählte Josef Glöckler zum 1. Vorsitzenden sowie Rolf Schubert auf den dadurch vakant gewordenen Beisitzerposten.

09.07.2016:

Ein Raum, der früher als Milchsammelstelle eine hohen Wert für das Dorf besaß, soll nun als Küche unseres Begegnungshauses wieder neuen Wert für die Gemeinschaft des Ortes bekommen. Ein Fotoalbum dokumentiert den Arbeitsreichen Werdegang. Das Album, das bis zur Fertigstellung der Küche weiter aktualisiert wird, kann hier betrachtet werden.

06.07.2016:

Die Wolfsschlucht bei Kandern war das Ziel der heutigen Exkursion von "Z’sämme wandern" – und natürlich gibt es wieder schöne Bilder von der Tour!
 
Herzlichen Dank allen Läuferinnen und Läufern unseres Teams "Z’sämme lauft’s im Jugendtreff Waltershofen" bei 24-Stunden-Lauf, und besonders auch den Helferinnen und Helfern beim Auf- und Abbau, beim Materialtransport und für das Zurverfügungsstellen von Material – ihr wart spitze! Mit 714 Runden – das sind 285,6 km – haben wir unter den 48 Teams den 13. Platz erreicht – und eine Menge Spaß gehabt. Ein besonderer Dank gilt den NachtläuferInnen: den Volleyballerinnen vom Sportverein, dem Musikverein und der Feuerwehr, die einen besonderen Anteil an diesem Erfolg haben. Gefreut haben wir uns auch sehr über alle interessierten BesucherInnen!
Fotos vom 24h-Lauf gibt es hier zu sehen, die Ergebnisse können hier heruntergeladen werden.

30.06.2016:

Über das Projekt "Natürlich z’sämme" berichtet Bettina Gröber in der Badischen Zeitung (Stadtteilzeitung) vom 30.06.2016 in ihrem Artikel "Grün statt grau Zwei Waltershofenerinnen haben das Projekt „Natürlich z’sämme“ gestartet". Der Bericht kann hier auf BZ-Online gelesen werden und befindet sich im PDF-Format in unserem Archiv.

25.06.2016:

Der Bouleplatz nimmt Gestalt an – alle, die den Tennisverein bei seinem Engagement für den offenen Bouleplatz unterstützen wollen, sind als Helfer gerne gesehen! Hier gibt es einige Bilder vom Arbeitseinsatz am 25.06.2016.

22.06.2016:

Ein großer Bus voller reisefreudiger, dankbarer Waltershofener waren dabei, als als am 22.06.2016 unser ehemaliger Pfarrer Herrmann Huber zum letzten Mal als Reiseleiter für "Z’sämme wegfahren" aktiv war. Bei Traumwetter gab es auch viele schöne Bilder von dieser Fahrt.

19.06.2016:

In der regelmäßigen Begegnung bei "Z’sämme am Dunnstig" ist natürlich auch Platz, um gemeinsam zu feiern, wie diese Fotos zeigen!

05.06.2016:

Letzte Woche wurden im Farrenstall die neuen Fester im Obergeschoss eingebaut, außerdem die 2. Eingangstüre mit dem Windfang. Diese Konstruktion war notwendig, um eine nach außen zu öffnende Fluchttüre zu haben, die nicht auf den Gehweg öffnet. Fotos der der neuen Fenster und der Türe gibt es hier zu sehen:

01.06.2016:

"Z’sämme wandern" ist von seiner Exkursion auf aussichtsreichen Pfaden um Todtnauberg zurück – und hat wieder schöne Fotos mitgebracht, die es hier zu sehen gibt.

30.05.2016:

Drei neue Fotoalben gibt es über unser Fotoalben-Seite zu sehen:

Die Sanierung der Fenster und Türen im ehemaligen Milchhäusle schreitet voran – damit ist ein weiterer Schritt zum Einbau der Küche getan.
Der Sanitärbereich im Erdgeschoss nimmt Gestalt an, der Zeitpunkt, an der unterer Bereich des Hauses genutzt werden kann, rückt damit näher.
Als Kooperationsprojekt zwischen Tennisverein, "Z’sämme" und der Ortschaft entsteht bei den Tennisplätzen ein frei zugänglicher Bouleplatz.

29.05.2016

Am 3. April konnte die Projektgruppe "Natürlich Z'sämme" auf dem Schulhof die 1. Frühlings-Pflanzentauschbörse veranstalten. Mit mitgebrachten Ablegern und Pflanzen von der Akelei bis zur Zitronenmelisse und mit Tipps obendrein, tauschten sich Gartenfreunde bei Vitaminköstlichkeiten aus. Wir haben uns über das rege Mitmachen riesig gefreut und haben Lust nächstes Jahr wieder einen Pflanzentag zu veranstalten. Ein besonderes Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben: An die Schulleitung, die uns den Schulhof zur Verfügung gestellt, an Hubert Kohler und Herr Daniel Kühn, die das Zelt aufgebaut haben, an Bernd Allgeier für die tollen Fotos.
Ihre Projektgruppe möchte für die Bürger von Waltershofen weiter aktiv bleiben und freut sich über Ihre Anregungen. Silvia Kühn-Mattheis, Tel.: 8140 Annabell Heintz, Tel.: 9390968

13.05.2016:

Seniorentreff im Cappuccino am Mittwoch, 25.05., 14.30 Uhr: Da für ältere und in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen kleine Ausflüge in umliegende Cafes schwierig zu bewältigen sind, gibt es jetzt – anknüpfend an "Z’sämme unterwegs" – das Angebot, einmal im Monat im Cafe Cappuccino am Sonnenbrunnen mit Anderen einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Hierzu herzliche Einladung! Rückfragen bitte an Barbara Großehabig Tel.7944 oder Marlies Ober, Tel. 5511.

12.05.2016:

Die nächste Tour von "Z’sämme wandern" am Mittwoch, den 1. Juni, führt auf den panoramareichen Martin Heidegger Rundweg in Todtnauberg (ca. 6,3 km und 150 Höhenmeter, Gehzeit etwa 2 Stunden). Treffpunkt ist wie gewohnt bei den Tennisplätzen, bitte Fahrgemeinschaften absprechen.
 
In der Badischen Zeitung vom 12.05.2016 erscheint ein Bericht von Bettina Gröber unter der Überschrift "Carola Sonne legt beim Verein "Z'sämme" ihr Amt nieder" über die Mitgliederversammlung 2016. Der Artikel kann hier auf BZ-Online nachgelesen werden und befindet sich als PDF-Dokument in unserem Archiv.

10.05.2016:

Beschlüsse der Mitgliederversammlung 2016: Bei den Wahlen zum Vorstand wurde als 2. Vorsitzende Barbara Fiedler in ihrem Amt bestätigt, als Schriftführerin wurde Ingrid Kutz gewählt (für Hubert Kohler). Als Beisitzer wurden gewählt: Günter Schneidereit (für Ingrid Kutz) und Josef Glöckler (für Peter Rothfuß). Carola Sonne hat ihr Amt als 1. Vorsitzende mit dem Ende der Versammlung niedergelegt. Damit muss in den nächsten Wochen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden, auf der die Position der/des 1. Vorsitzenden neu gewählt wird.

07.05.2016:

Erinnerung: Unsere Mitgliederversammlung 2016 findet am Dienstag, 10. Mai 2016 um 20 Uhr im Gasthaus Adler statt. Die Tagesordnung kann hier eingesehen werden.

30.04.2016:

Aktuelles vom Bau: Auch in den ersten Wochen des Jahre 2016 ging es beim Umbau des ehemaligen Farrenstalls zum Begegnungshaus dank fleißiger Helfer weiter voran, wie einige Bilder aus unserm Baualbum zeigen.

27.04.2016:

Nächster Ausflug mit "Z’sämme wegfahren": Klosterruine und Allerheiligen-Wasserfälle bei Oppenau im Schwarzwald im Juni 2016
Um Herrn Pfarrer Hubers Arbeit für seine zahlreichen Fahrten zu würdigen, wollen wir noch einmal mit ihm wegfahren, und uns so bei ihm bedanken.
Rolf Hodapp und Willi Hänsler haben Herrn Pfarrer Huber im März kurz vor seinem 80. Geburtstag in Oberkirch besucht. Im Gespräch über weitere Fahrten kam man zum gemeinsamen Entschluss, diese Fahrten nun zu beenden. Vorgeschlagen wurde, die bisherige organisatorische Arbeit von Herrn Pfarrer Huber durch eine Abschiedsfahrt zu würdigen. Spontan kam das Angebot von Herrn Pfarrer Huber, eine Nachmittagsfahrt zur Klosterruine und den Allerheiligen-Wasserfällen bei Oppenau im Schwarzwald anzubieten. Nun liegt es an den Interessierten, ob diese Fahrt durch genügend Teilnehmer/innen (ca. 40 Pers.) zustande kommt. Voraussichtlicher Termin wäre im Juni 2016. 
Um das Busunternehmen verbindlich festzulegen, sollten Interessierte zur Teilnahme an dieser Fahrt dies bis zum 10.05.2016 mitteilen: Rolf Hodapp, Tel. 8242, und Willi Hänsler, Tel. 6539.

25.04.2016:

Ein großes Dankeschön gilt dem Kleintierzuchtverein, der in seiner schwierigen Situation der Auflösung die Tische und Stühle seines bisherigen Vereinsraumes sowie den finanziellen Restbetrag seines Kassenbestandes dem Verein Z’sämme für die Errichtung des zukünftigen Bürgerhauses überlassen hat. Wir können diese Spenden gut gebrauchen und wollen sie im Sinne der Überlassung unseren Bürgern zu Gute kommen lassen. Einige Bilder von der Übergabe und der Übernahme der Einrichtung gib es hier zu sehen.

20.04.2016:

Von der Kirschblüten-Wanderung bei herrlichem Frühlingswetter im Eggenertal hat "Z’sämme wandern" wieder schöne Bilder mitgebracht, die über die Fotoalben-Seite, die Z’sämme-Wander-Seite oder direkt hier betrachtet werden können.

18.04.2016:

Die nächste Tour mit "Z’sämme wandern" findet am Mittwoch, 20.4. statt. In der Hoffnung auf gutes Wetter starten wir wie gewohnt um 9 Uhr bei den Tennisplätzen – in Abänderung unseres Programms – zur legendären Kirschblüte ins Eggenertal. Bitte wie immer Fahrgemeinschaften bilden. Neue Mitwanderer sind immer herzlich eingeladen.
 
Unsere Mitgliederversammlung 2016 findet am Dienstag, 10. Mai 2016 um 20 Uhr im Gasthaus Adler statt. Die Tagesordnung kann hier eingesehen werden, Anträge an die Versammlung sind bis spätestens 14 Tage vorher schriftlich an den Vorstand zu richten.
 
Der nächste Termin von "Z’sämme hablamos castellano" (spanisch reden für Spanienfreunde) findet am Donnerstag, 21.04.2016 um 17 Uhr statt. Treffpunkt: Auf der Kinzig 55a, Tiengen.

12.04.2016:

Die nächste Tour mit "Z’sämme wandern" findet am Mittwoch, 20.4. statt. In der Hoffnung auf gutes Wetter starten wir wie gewohnt um 9 Uhr bei den Tennisplätzen entweder Richtung Whyl oder zum Kirschblütenpfad in Königschaffhausen. Bitte wie immer Fahrgemeinschaften bilden. Neue Mitwanderer sind immer herzlich eingeladen.

07.04.2016:

Beim Dunnstigstreff wurde heute Abschied gefeiert – Praktikant Moritz, der uns einige Wochen unterstützt hat, muss nun wieder die Schulbank drücken. Herzlichen Dank für dein Engagement, Moritz! Einige Bilder gibt es wieder auf unserer Fotoalbum-Seite oder direkt hier zu sehen.

09.03.2016:

Auf Winterwanderung am Schauinsland war "Z’sämme wandern" heute, hier gibt es wieder einige Bilder.
 
Aus dem Dorfleben: Die stadtweite Putzaktion "Freiburg putzt sich raus" wurde von Freiwilligen auch dieses Jahr wieder auf Gemarkung Waltershofen durchgeführt. Junge und ältere HelferInnen beteiligten sich an der Aktion und sammelten auf öffentlichen Flächen Berge von Unrat, Sperrmüll , Autoreifen, Bauabfälle... Einige Bilder von diesem bürgerlichen Engagement sind über die Fotoalben-Seite oder direkt hier zu sehen.

01.03.2016:

Mit dem Ziel, gerade auch für ältere Bürger wichtige Infrastruktur im Ort zu erhalten, wenden sich Waltershofener Ortschaftsräte in einem Offenen Brief an OB Dr. Salomon (in dessen Eigenschaft als Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Freiburg-Nördl. Breisgau), um sich gegen die geplante ersatzlose Schließung der Sparkassenzweigstelle auszusprechen. Der Brief kann hier im PDF-Format gelesen werden.

21.02.2016:

"Z’sämme lauft’s in Waltershofen": Der läuferische Einsatz beim 24-Stunde-Lauf 2015 hat sich gelohnt – unser "Bau-Platz" beim Kinder- und Jugendtreff ist zwar noch nicht fertig, findet aber bereits begeisterte Zustimmung! Das Projekt wurde ermöglicht dank der Unterstützung durch den 24-Stunden-Lauf Freiburg und die Wilhelm Oberle-Stiftung. Hier gibt es einige Bilder von der Erstellung und der "Inbesitznahme" durch die Kinder.

14.02.2016:

 Z’sämme mit Flüchtlingen: Das nächste Treffen unseres Helferkreises findet am Mittwoch, 17. Februar, 18.30 Uhr im Kernzeitzimmer der Hofacker-Grundschule statt. Zu dem Treffen sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
 
Auch im Reblandkurier vom 10.02. erschien ein Bericht mit Bildern von der Wieberfasnet 2016. Der Artikel befindet sich im PDF-Format in unserem Archiv und kann hier gelesen werden.
 
Die Badische Zeitung vom 12.02.2016 veröffentlicht ein Interview mit Willi Sutter, dessen Büro auch die Planungen für den Umbau des Farrenstalls erstellt hat. In diesem Interview unter der Überschrift "Abriss oder Erhalt: Was sagt der Sanierungsfachmann Willi Sutter?" wird beispielhaft auch der Farrenstall in Waltershofen erwähnt. Der BZ-Artikel kann hier in der Online-Ausgabe nachgelesen werden.

05.02.2016:

Ein schöner Erfolg war die Wieberfasnet 2016 in der Steinriedhalle unter dem Motto "www.jetzt-flieg-ich-weg.de", die in der Badischen Zeitung vom 04.02.2016 unter der Überschrift "Waltershofener "Wieberfasnet" ihren Niederschlag fand. Der Artikel mit Bild kann hier online gelesen werden und befindet sich im PDF-Format in unserem Archiv.

01.02.2016:

Fotos von der Wieberfasnet 2016 gibt es wieder über die Wieberfasnet-Seite, die Fotoalbum-Seite oder direkt hier zu sehen.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die diesen Abend vor, hinter oder auf der Bühne zu einem tollen Fest haben werden lassen!

20.01.2016:

Z'sämme Weiberfasnet feiern unter dem Motto "www.jetzt flieg ich weg.de" - heißt es am 30.1.2016 für alle Waltershofener Frauen. Also Urlaubskasse plündern, Ticket buchen und Koffer packen. Ziel ist die Steinriedhalle, Beginn um 19.11 Uhr.

19.01.2016:

Die Neujahrsbegegnung im Farrenstall fand reges Interesse, in der Badischen Zeitung (Stadtteilzeitung) vom 19.01.2016 gibt es unter der Überschrift "Mit den neuen Waltershofener Treff "Farrenstall" geht es stetig voran" einen Bericht von Bettina Gröber mit einem Bild von Thomas Kunz. Der Bericht befindet sich auch im PDF-Format in unserem Archiv. 
Einige Eindrücke der Veranstaltung sind auch wieder in unserem Online-Fotoalbum zu finden.

16.01.2016:

Neujahrsbegegnung im Farrenstall: Hinter uns liegt ein erfolgreiches Z’sämme-Jahr: So viele Menschen wie nie sind sich in verschiedenen Gruppen und auf Veranstaltungen begegnet. Mit „Natürlich z'sämme“ und „Z’sämme mit Flüchtlingen“ sind zwei neue Initiativen entstanden. Während des Weinfests drängten sich die Gäste im bewirteten Farrenstall. Unser Dorfkalender und die Aktion „Stufe um Stufe“ halfen, unser Spendenkonto zu füllen. Viele Helfer/innen haben dafür gesorgt, dass der Umbau des Begegnungshauses ein großes Stück vorangekommen ist: so weit, dass wir dieses Jahr den Abschluss des ersten Bauabschnitts feiern wollen. Lassen Sie uns gemeinsam auf das Erreichte anstoßen und uns auf das Kommende freuen während der Neujahrsbegegnung im Farrenstall am Sonntag, 17. Januar, um 18 Uhr. Es singen und spielen die Purple Chariots (Gospels) und das Duo Anke Ohnmacht-Döling (Violine) / Florian Döling (Kontrabass) mit beschwingter Klassik und Jazz. Kommen Sie mit Ihren Familien und Freunden. Lernen Sie Aktive und Fördernde des Vereins kennen. Erleben Sie, was sich auf der Baustelle getan hat. Und lassen Sie in netter Runde das Wochenende ausklingen.

07.01.2016:

Z’sämme mit Flüchtlingen: Das nächste Treffen unseres Helferkreises findet am Dienstag, 12. Januar um 19.30 Uhr im Bürgersaal (Rathaus) statt. Neben einem allgemeinen Austausch wird es bei dem Treffen auch um Absprachen gehen, inwieweit eine Unterstützung einer mittlerweile in Waltershofen wohnenden Flüchtlingsfamilie erfolgen kann. Zu dem Treffen sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Ältere Einträge finden sich auf der Seite "Chronologie"

Zurück zum Anfang

 

Verantwortlich für
den Inhalt:
Johannes Fiedler
(Webmaster)
info@zaemme.de
Kontakt Impressum